Backup Festplatten im Koffer

Backupstrategien – Während und nach der Produktion

Backupstrategien

Viel wird über Produktionsmethoden, Kameras und Schnittprogramme geschrieben, doch das Herzstück, das produzierte Material und was damit geschieht, wird oft vernachlässigt. Deshalb habe ich diesen Blogartikel verfasst, um Ihnen meine Backupstrategien und die Gedanken dahinter näher zu bringen.

Während der Produktion

Während wir Ihre Vision in Video oder Film umsetzen und ich mit der Kamera viele Bilder sammle, entstehen Datenmengen von bis zu 800 GB pro Drehtag. Ist der Drehtag vorbei, widme ich mich der Sicherung des Tages. Dazu kopiere ich mittels dem Programm Hedge die Daten. Ich benutze Hedge, da das Programm xxHash-Checksummen verwendet. Damit überprüft das Programm, Bit für Bit ob das Filmmaterial von der Speicherkarte mit dem Ziellaufwerk übereinstimmt. So können Kopierfehler vermieden werden.

Ich kopiere die Daten auf mein RAID 5 Thunderbold 2 Speicher von CalDigit. Dieser hat eine Kapazität von 16 TB und ist durch seine schnelle Anbindung mit Thunderbolt 2 ideal als Arbeitslaufwerk. RAID 5 bedeutet, dass eine der vier Festplatte ausfallen kann, ohne einen Datenverlust zu verursachen.

Trotzdem kopiere die Daten zusätzlich parallel direkt von der Speicherkarte auf eine externe Festplatte, welche ich jeden Abend ausser Haus, an einen anderen Standort bringe. So sind die tagesaktuellen Daten vor Feuer oder Wasserschaden sicher. Die Festplatten sind in einem Aluminiumkoffer mit Schloss verschlossen. Dies wiederholt sich jeden Tag, bis die Produktion abgeschlossen ist. Dadurch sind die wichtigen Daten ständig an zwei verschiedenen Standorten sicher verwahrt.

Im Schnitt

Die Daten auf dem externen Laufwerk, werden an der zweiten Lokalität verwahrt und im Ursprungszustand belassen. Die Daten auf dem RAID werden im Schnittprogramm sortiert und für den Schnitt verwendet. Das Projektfile, in dem alles gespeichert wird, befindet sich während dem Schnitt auf einem Cloud-Speicher und wird im 5-Minuten-Rhythmus gespeichert und hochgeladen. Somit kann ich, im sehr unwahrscheinlichen Fall, dass zwei Festplatten des RAID auf einmal ausfallen, direkt von meinem zweiten Schnittplatz aus auf das Projektfile in der Cloud zugreifen, die externe Festplatte anschliessen und ohne Unterbruch weiterarbeiten.

Nach Projektabschluss

Ist das Projekt beendet, liefere ich Ihnen die Filme im gewünschten Format für die entsprechenden Plattformen. Ihrerseits gibt es drei Möglichkeiten was mit den anderen Daten geschehen soll:

  • Sie wünschen keine Sicherung und ich lösche das gesamte Projekt
  • Sie wünschen ein Backup der im Film verwendeten Daten
  • Sie wünschen ein Backup aller aufgenommen Daten

Für die verschiedenen Optionen habe ich eine Angebotsseite kreiert, wo sie die Leistungen und Preise im Detail in Erfahrung bringen können. Hier geht’s zur Angebotsseite für die verschiedenen Backupvarianten.

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu den Backupstrategien? Lassen Sie es mich wissen in den Kommentaren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*